Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Aktivitäten 2008

Mo, 06. Oktober 2008

Aktivitäten

 

Die Wiener Philharmoniker bei den Salzburger Festspielen 2008

Im Juli/August 2008 nahmen die Wiener Philharmoniker zum 84. Mal an den Salzburger Festspielen teil und bestritten dabei elf Konzerte und 26 Opernaufführungen.

27./29. Juli – Großes Festspielhaus
Maurice Ravel: Valses nobles et sentimentales; Béla Bartók: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 (Solist: Daniel Barenboim); Igor Strawinsky: Der Feuervogel (Gesamtfassung 1910). Dirigent: Pierre Boulez. Das Konzert am 29. Juli wurde von 3sat zeitversetzt übertragen.

4./8. August – Haus für Mozart
Johann Sebastian Bach: Fuga (Ricercata) a 6 voci aus dem Musikalischen Opfer, BWV 1079 (für Orchester gesetzt von Anton Webern); Gustav Mahler: Kindertotenlieder (Vesselina Kasarova, Mezzosopran); Charles Ives: The unanswered question (Orchesterfassung von 1930-1935); Franz Schubert: Symphonie Nr. 7 in h-Moll, D 759 ("Unvollendete"). Dirigent: Jonathan Nott.

15./16./18. August – Großes Festspielhaus
Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem, op. 45 (Genia Kühmeier, Sopran; Peter Mattei, Bariton; Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Einstudierung: Thomas Lang). Dirigent: Riccardo Muti.

23./24. August – Großes Festspielhaus
Anton Webern: Im Sommerwind. Idylle für großes Orchester; Hector Berlioz: Les Nuits d’été, op. 7 (Elīna Garanča, Mezzosopran); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 in D-Dur, op. 73. Dirigent: Mariss Jansons.

29./30. August – Großes Festspielhaus
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Lilli Paasikivi, Mezzosopran; Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Einstudierung: Thomas Lang; Salzburger Festspiele Kinderchor, Einstudierung: Wolfgang Götz). Dirigent: Esa-Pekka Salonen. Die beiden Konzerte waren die erste Zusammenarbeit unseres Orchesters mit dem finnischen Dirigenten, der 16 Jahre Musikdirektor des Los Angeles Philharmonic Orchestra war und mit Beginn der heurigen Saison die Chefposition beim Philharmonia Orchestra London übernahm.

27., 31. Juli, 3., 8., 11., 16., 19., 25., 29. August – Haus für Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart: "Don Giovanni" (Wiener Fassung von 1788) (Neuinszenierung). Dirigent: Bertrand de Billy.

1., 5., 10., 17., 21., 24., 27. August – Großes Festspielhaus
Giuseppe Verdi: "Otello" (Neuinszenierung). Dirigent: Riccardo Muti. Die Vorstellung am 10. August wurde von 3sat zeitversetzt übertragen.

6., 14., 18., 23. August – Großes Festspielhaus
Béla Bartók: Vier Orchesterstücke, op. 12; Cantata profana ("Die neun Zauberhirsche") für Tenor, Bariton, gemischten Doppelchor und Orchester (Lance Ryan, Tenor; Falk Struckmann, Bariton; Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Einstudierung: Jörn H. Andresen); "Herzog Blaubarts Burg", op. 11. Dirigent: Peter Eötvös. Wegen Erkrankung von Peter Eötvös wurde die Vorstellung am 23. August von seinem Assistenten Gregory Vajda dirigiert.

13., 20., 22., 26., 28., 30. August – Großes Festspielhaus
Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte" (Wiederaufnahme). Dirigent: Riccardo Muti. Die Vorstellung am 30. August wurde von Peter Schneider geleitet.

-- Dr. Clemens Hellsberg

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC