Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Sa, 01. November 2008

Aktuelles

 

Rolex fördert die Kunst

Rolex, die weltweit führende Marke für Luxusarmbanduhren, ist in seiner hundertjährigen Geschichte zu einem unverwechselbaren Symbol für Leistung und Prestige geworden. Das Streben nach Perfektion gilt seit jeher als oberste Maxime bei der Entwicklung und Herstellung der präzisen Zeitmesser. Seit Jahrzehnten schon ermutigt und unterstützt das Unternehmen Persönlichkeiten, die auf ihrem Gebiet Außergewöhnliches leisten und damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Das kulturelle Engagement von Rolex umfasst die unterschiedlichsten Bereiche: Bildung und Kunst, Innovation und Wissenschaft sowie Projekte zum Schutz der Umwelt und zur Bewahrung des kulturellen Erbes.

Die Unterstützung besonders talentierter Künstler begann in den 1970er-Jahren durch die  einzigartige Beziehung von Rolex zu der neuseeländischen Sopranistin Dame Kiri Te Kanawa. Sie markierte den Anfang einer Reihe von engen Partnerschaften zu vielen der weltweit bekanntesten Künstler der heutigen Zeit: Plácido Domingo, Renée Fleming, Cecilia Bartoli, Yo-Yo Ma, Gustavo Dudamel, William Forsythe, Sylvie Guillem. Diese Begegnungen inspirierten Rolex, internationale Kunst- und Kulturveranstaltungen wie die Operalia sowie kulturelle Institutionen zu unterstützen. Dazu zählen die Wiener Philharmoniker und die Mailänder Scala.

Im Jahr 2002 wurde die "Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative" vorgestellt, ein unter der Leitung von Rolex Generaldirektor Patrick Heiniger ins Leben gerufenes Förderprogramm. Im Gegensatz zu anderen Kunstförderprogrammen aus Firmenmitteln unterstützt es einzelne Künstler vieler verschiedener Kunstgattungen: Herausragende Nachwuchskünstler aus den Bereichen Bildende Kunst, Tanz, Theater, Musik, Film und Literatur arbeiten ein Jahr lang intensiv mit einem berühmten Künstler zusammen und erhalten ein großzügiges Stipendium und weitere Unterstützung von Rolex. Seit dem ersten Turnus haben sich 218 Persönlichkeiten – die Mentoren, ihre Meisterschüler und bedeutende Künstler aus mehr als 40 Ländern – an der "Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative" beteiligt, darunter John Baldessari, Stephen Frears, David Hockney, Mario Vargas Llosa, Jessye Norman, Julie Taymor, Martin Scorsese und Pinchas Zukerman.

Ein weiteres von Rolex gefördertes Projekt ist "Ashes and Snow", eine Wanderausstellung, die großformatige Fotografien und Filme des kanadischen Künstlers Gregory Colbert zeigt. Im "Nomadic Museum", einem eigens für diese einzigartigen Arbeiten entworfenen Ausstellungsraum, waren die Exponate bisher schon in Venedig, New York, Santa Monica (Kalifornien), Tokio und Mexiko-Stadt zu sehen. Seit der Eröffnung haben mehr als neuneinhalb Millionen Menschen auf der ganzen Welt die Ausstellung besucht. "Ashes and Snow" wird auch künftig an wechselnden Orten in Lateinamerika, Asien und Europa zu sehen sein.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC