Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Do, 22. Oktober 2009

Nachrichten

 

140-Jahr-Jubiläum eines Freundschaftsvertrages

Als eines der ersten europäischen Länder nahm Österreich-Ungarn 1869 mit Japan diplomatische Beziehungen auf. Anläßlich des 140-Jahr-Jubiläums dieses Freundschaftsvertrages zeigt das Kunsthistorische Museum in Kooperation mit dem Museum der Schönen Künste Budapest derzeit eine bedeutende Großausstellung mit 74 repräsentativen Werken Alter Meister aus der Gemäldegalerie in Japan. Die Eröffnung erfolgte am 24. September 2009 durch Generaldirektorin Dr. Sabine Haag, wobei das aus Albena Danailova, Jun Keller, Tobias Lea und Tamás Varga bestehende Streichquartett des "Wiener Kammerensembles" den Variationensatz aus Joseph Haydns Streichquartett in C-Dur, Hob. III:77, dem "Kaiserquartett", spielte.

Beim Offiziellen Arbeitsbesuch, den Bundespräsident Dr. Heinz Fischer in Begleitung mehrerer Regierungsmitglieder und einer großen Delegation in Japan anläßlich des 140-Jahr-Jubiläums der freundschaftlichen Beziehungen zwischen diesem Land und Österreich abstattete, gab es ein musikalisches Programm, das ebenfalls von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker gestaltet wurde: Peter Schmidl, Hubert Kroisamer, Clemens Hellsberg, Robert Bauerstatter und Eckart Schwarz-Schulz brachten am 1. Oktober in Tokyo im Rahmen eines Kammerkonzertes für Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko Mozarts Klarinettenquintett in A-Dur, KV 581, zur Aufführung.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC