Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Fr, 20. November 2009

Aktivitäten

 

Konzertreise mit Georges Prêtre

Dem von Georges Prêtre geleiteten II. Abonnementkonzert der heurigen Saison folgten fünf weitere Konzerte mit dem französischen Dirigenten: Am 22. Oktober 2009 wurde im Großen Konzerthaussaal erneut Richard Strauss' Tondichtung "Ein Heldenleben" aufgeführt, wobei diesmal Franz Schuberts Symphonie Nr. 2 in B-Dur, D 125, das Programm ergänzte. Drei Tage später begann eine "Kurztournee auf Raten": Am 25. Oktober gelangten im Mailänder Teatro alla Scala Schuberts "Zweite" und Beethovens "Eroica" zur Aufführung (Zugabe: Ungarischer Tanz Nr. 1 von Johannes Brahms). Am Nationalfeiertag fand das traditionelle "Konzert für Österreich" statt, wobei als Hommage an die diesjährige "Kulturhauptstadt Europas" das Linzer Brucknerhaus als Aufführungsort gewählt wurde. Das von ORF 2 direkt übertragene Programm bestand aus Franz Schuberts Zweiter Symphonie sowie aus "Ein Heldenleben".

Nach einer Aufführung von Dmitri Schostakowitschs "Lady Macbeth von Mzensk" an der Wiener Staatsoper wurde die von Georges Prêtre geleitete Reise am 28. Oktober mit einer Premiere fortgesetzt – dem ersten Gastspiel unseres Orchester in Liechtenstein. Das Konzert in Vaduz, bei dem die oben erwähnten Werke von Beethoven und Schubert bzw. Brahms gespielt wurden, war ein länderübergreifendes Unterfangen: Um im Fürstentum Liechtenstein zu konzertieren, landeten wir in der Schweiz (Flughafen Altenrhein) und übernachteten in Österreich (Feldkirch)! Am 29. Oktober fand die Tournee mit einem Konzert in Baden-Baden ihren Abschluß, wobei wiederum die in Mailand und Vaduz gespielten Werke aufgeführt wurden.

-- Dr. Clemens Hellsberg

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC