Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  DEZ  
M D M D F S S
F 1
S 2
S 3
M 4
D 5
M 6
D 7
M 11
D 12
M 13
D 14
F 15
S 17
M 18
D 19
M 20
D 21
F 22
S 23
S 24
M 25
D 26
M 27
D 28
F 29

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Mi, 01. Dezember 2010

Aktivitäten

 

Konzerte mit Andrís Nelsons

Am 25. Oktober 2010 traten die Wiener Philharmoniker zum achten Mal beim "Festival Internazionale di Musica e Arte Sacra". Andrís Nelsons dirigierte in der Basilika San Paolo fuori le mura in Rom vor mehr als viertausend Besuchern Joseph Haydns "Symphonie mit dem Paukenwirbel", Hob. I:103, Wolfgang Amadeus Mozarts Symphonie in B-Dur, KV 319, sowie das Vorspiel zum ersten Aufzug von Richard Wagners Bühnenweihspiel "Parsifal".

Am nächsten Tag fand im Goldenen Saal des Wiener Musikvereinsgebäudes das neunte "Konzert für die Republik" statt. Unter der Leitung von Andrís Nelsons gelangten die Ungarischen Tänze Nrn. 19-21 von Johannes Brahms, Henri Tomasis Konzert für Posaune und Orchester mit Dietmar Küblböck als Solist sowie die Symphonie Nr. 9 in e-Moll ("Aus der Neuen Welt") von Antonín Dvořák zur Aufführung. Das Konzert stand unter einem besonderen Aspekt, war es doch die letzte Veranstaltung im Rahmen des "Republikvertrages", den die Wiener Philharmoniker im Jahre 2000 mit dem Bund abschlossen.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC