Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Aktivitäten 2011

So, 10. April 2011

Aktivitäten

 

Die Wiener Philharmoniker am Opernball

Während der Reise gab es auch in Wien (neben der obligaten Tätigkeit des "Heimorchesters" bei den Opernvorstellungen und -proben) zwei philharmonische Aktivitäten. Der 55. Opernball am 3. März 2011 brachte eine Premiere: Erstmals in der Geschichte der ebenso traditionsreichen wie spektakulären Veranstaltung wirkten die Wiener Philharmoniker bei der Eröffnung mit. Generalmusikdirektor Franz Welser-Möst dirigierte die Ouvertüre zu Wolfgang Amadeus Mozarts "Le Nozze di Figaro", Elĩna Garanča sang die Arie "Mon coeur s' ouvre a toi voix" aus "Samson et Dalila" von Camille Saint-Saens und "Wien, Wien, nur du allein" von Rudolf Sieczynski. Die Mitwirkung der Wiener Philharmoniker am Opernball, eine zunächst von Ballorganisatorin Desiree Treichl-Stürgkh geäußerte Idee, war ein vordringlicher Wunsch von Direktor Dominique Meyer, dem die Philharmonische Hauptversammlung am 20. Oktober 2010 mit überwältigender Mehrheit und Begeisterung zustimmte.

Seit 2003 ist der Tag nach dem Opernball einer besonderen Veranstaltung gewidmet: Unter Mitwirkung der Wiener Philharmoniker stehen in der Wiener Staatsoper zwei Vorstellungen "Zauberflöte für Kinder" auf dem Programm. Nach Seiji Ozawa, der in den Jahren 2003, 2005, 2008 und 2009 dirigierte, Bertrand de Billy (2004,2010), Fabio Luisi (2006) und Ernst Märzendorfer (2007) übernahm am 4. März 2011 erstmals Franz Welser-Möst die Leitung. Die bisher insgesamt 18 Vorstellungen wurden von ca. 63.000 Kindern besucht.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC