Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

So, 20. März 2011

Interna

 

Professor Ludwig Beinl verstorben

Die Wiener Philharmoniker trauern um Herrn Professor Ludwig Beinl, der am 3. März 2011 im 83. Lebensjahr verstorben ist.

Ludwig Beinl wurde am 7. Juli 1928 in Wien als Sohn des Lehrerehepaares Ludwig und Karoline Beinl geboren und erhielt ab dem Volksschulalter privaten Cellounterricht. 1946 maturierte er am Gymnasium Wien VII, das er seit 1938 besucht hatte, und wurde im Herbst dieses Jahres in die Klasse unseres ehemaligen Solocellisten Richard Krotschak an der damaligen Wiener Musikakademie aufgenommen. Neben Konzertfach Violoncello, das er bis 1952 inskribierte, absolvierte er von 1948 bis 1950 eine Ausbildung in Musiktheorie bei Alfred Uhl. 1951 bekam er ein Engagement im Orchester der Wiener Volksoper, dem er bis 1957 angehörte. Nach einem erfolgreichen Probespiel wurde er per 1. September 1957 Mitglied der Cellogruppe des Staatsopernorchesters, genau ein Jahr später erhielt er die Mitgliedschaft im Verein Wiener Philharmoniker. Am 1. September 1990 trat er in den dauernden Ruhestand.

Neben seiner Tätigkeit als Orchestermusiker widmete sich Ludwig Beinl, der 1970 mit dem Berufstitel Professor ausgezeichnet wurde und ferner das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, das Goldene Verdienstzeichen des Landes Salzburg und den Ehrenring der Wiener Philharmoniker erhielt, von 1950 bis 1966 intensiv der Kammermusik. Er gehörte zwei der bedeutendsten Ensembles unseres Orchesters an, nämlich dem von Anton Kamper geleiteten Konzerthaus-Quartett und dem Weller­ Quartett, mit denen er zahlreiche Konzertreisen machte und viele Rundfunk­ und Plattenaufnahmen einspielte, die sein hohes instrumentales Können und jene Musizierkultur, die ihn auch im Orchester auszeichnete, dokumentieren.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC