Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Aktivitäten 2012

Fr, 17. Februar 2012

Aktivitäten

 

Reisekonzerte mit Valery Gergiev

Das Programm des VI. Abonnementkonzerts (Valery Gergiev dirigierte am 14./15. Jänner 2012 Werke von Sergei Prokofieff, Peter Iljitsch Tschaikowsky, Nikolai Rimski-Korssakow und Rodion Schtschedrin) wurde – eine Seltenheit im Ablauf der philharmonischen Termingestaltung! – sowohl vor als auch nach den Wiener Konzerten im Ausland gespielt: zunächst am 11. Jänner im traditionellen „Wiener Philharmoniker-Zyklus“ in Köln bzw. am nächsten Tag in Hannover, wo unser Orchester seit seinem ersten Auftritt am 18. Juni 1926 (Dirigent: Felix von Weingartner) zwar insgesamt elfmal, zuletzt aber am 28. Oktober 1984 (Leonard Bernstein) konzertierte. Zugabe war in beiden Städten die Schnellpolka „Ohne Sorgen“, op. 271, von Joseph Strauß.

Unmittelbar nach dem Abonnementkonzert am Sonntag erfolgte die Abreise zum ersten Gastspiel der Wiener Philharmoniker im Sultanat Oman: Am 16. Februar wurde das ausschließlich aus Werken russischer Komponisten bestehende Programm im architektonisch beeindruckenden, mit modernster Technik und hervorragenden akustischen Qualitäten ausgestatteten Royal Opera House in Maskat aufgeführt, welches von Sultan Qabus, einem ausgewiesenen Kenner klassischer Musik, erbaut und im Vorjahr eröffnet worden war (Zugaben: „Ohne Sorgen“; Johann Strauß, „Unter Donner und Blitz“. Polka schnell, op. 324).

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC