Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Aktivitäten 2012

Mo, 16. April 2012

Aktivitäten

 

Konzerte im Theater an der Wien

Am 31. März/1. April 2012 spielten die Wiener Philharmoniker im Rahmen des Festivals OsterKlang Wien zwei Werke Ludwig van Beethovens am Schauplatz von deren Uraufführung: Philippe Jordan dirigierte im Theater an der Wien die Zweite Symphonie in D-Dur, op. 36, sowie das Oratorium für Solostimmen, Chor und Orchester „Christus am Ölberge", op. 85. Die genannten Kompositionen hatte Beethoven (neben seinem Klavierkonzert Nr. 3) bei einer eigenen Akademie in diesem traditionsreichen Haus zur ersten Aufführung gebracht.

Das überaus selten gespielte einzige Oratorium Beethovens stand zuvor erst zweimal, am 29. März 1894 (Dirigent: Hermann Grädener) und am 12. April 1950 (Clemens Krauss), auf dem Programm der Wiener Philharmoniker. Bei der nunmehrigen Produktion sangen Johan Botha (Christus), Gerald Finley (Petrus) und Camilla Nylund (Seraph) sowie der Arnold Schoenberg Chor (Einstudierung: Erwin Ortner).

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC