Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Nachrichten 2012

Fr, 02. November 2012

Nachrichten

 

Professor Michel Schwalbé verstorben

Am 9. Oktober 2012 starb in Berlin Professor Michel Schwalbé knapp vor Vollendung seines 93. Lebensjahres. Der aus Radom in Polen gebürtige Geiger war von 1957 bis 1986 Erster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker und setzte in dieser Position bleibende Maßstäbe: Sein Violinsolo in Richard Strauss‘ „Heldenleben“ bleibt ebenso exemplarisch wie etwa die Aufnahme der „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi.

Der große Künstler, der mühelos als Solist reüssiert hätte, hielt den Berliner Philharmonikern und deren damaligem Chefdirigenten Herbert von Karajan die Treue, blieb aber zeitlebens ein großer Freund unseres Orchesters, dessen Klang- und Musizierstil er ganz besonders schätzte, wie er nicht nur in zahlreichen Gesprächen betonte: Er verfolgte noch während seiner aktiven Zeit wiederholt Opernaufführungen bei den Salzburger Festspielen und war regelmäßiger Gast bei unseren Proben und Konzerten in Berlin.

Anläßlich des Beethovenzyklus, den unser Orchester im Oktober 2001 unter der Leitung von Sir Simon Rattle in Berlin spielte, wohnte der damals 82jährige Künstler trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung allen Proben und Aufführungen bei und stand bei der letzten Probe im Mittelpunkt einer kleinen Hommage, bei der er uns in bewegenden Worten seiner besonderen Zuneigung versicherte.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC