Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

So, 01. Jänner 2012

Nachrichten

 

Neujahrskonzert 2012 mit Mariss Jansons

Neujahrskonzert 2012
mit Mariss Jansons
Fotos: R. Schuster

Die Wiener Philharmoniker unter Mariss Jansons begrüßten das Neue Jahr in traditioneller Weise mit dem Neujahrskonzert 2012 im Wiener Musikverein. Werke der Strauß-Dynastie, sowie Kompositionen von Ziehrer, Hellmesberger, Lumbye und Tschaikowsky präsentierten Orchester und Dirigent nicht nur dem Publikum im Goldenen Saal, sondern auch Millionen von Fernsehzuschauern weltweit in über 70 Ländern.

Die beiden Polkas "Tritsch-Tratsch" und "Feuerfest" erklangen in Gesangsversionen, die von den Wiener Sängerknaben  vorgetragen wurden.

Anläßlich der Übernahme des Vorsitzes im Rat der europäischen Union durch Dänemark am 1. Jänner 2012 wurde erstmals in einem Neujahrskonzert der "Copenhagener Eisenbahn-Dampf Galopp" von Hans Christian Lumbye gespielt, jenem dänischen Komponisten, der der "Strauß des Nordens" genannt wurde.

Der ehemalige Konzertmeister und Dirigent der Wiener Philharmoniker, Josef Hellmesberger jun., eröffnete den zweiten Teil des Konzerts mit seinem virtuosen und  brillanten "Danse diabolique".

Peter IljitschTschaikowsky, der sich wie kein anderer der großen Symphoniker mit dem Walzer auseinandersetzte, stand mit "Panorama" und "Walzer" aus "Dornröschen" erstmals auf dem Programm des Neujahrskonzerts.

Zum bereits 54. Mal übertrug ORF 2 das Neujahrskonzert live aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Die TV-Zuseherinnen und - Zuseher erlebten diesmal drei Live-Balletteinlagen aus dem Oberen Schloss Belvedere, getanzt von Solisten und Corps de Ballet des Wiener Staatsballetts.

Mit Blick auf die Tradition des Neujahrskonzerts, dessen Ursprung in der Zeit des Zweiten Weltkriegs liegt, gilt den Wiener Philharmonikern das Neujahrskonzert noch heute nicht nur als Präsentation Wienerischer Musikkultur auf höchstem Niveau, sondern vor allem auch als ein Gruß an alle Menschen im Geiste von Hoffnung, Freundschaft und Frieden.

Programm des Neujahrskonzerts 2012

Fotogalerie Neujahrskonzert 2012

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC