Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Nachrichten 2015

Mi, 07. Oktober 2015

Prof. Reinhard Öhlberger

Nachrichten

 

1. Konzert des Philharmonischen Kammermusikzyklus 2015/16

Die zehn Kammermusikkonzerte der Wiener Philharmoniker in der Staatsoper für die Saison 2015/2016 wurden am 19. September vom Ensemble philQuintett eingeläutet. Stefan Haimel und Jürgen Pöchhacker, Trompete, Lars Michael Stransky, Horn, Wolfgang Strasser, Posaune (Orchester der Wr. Staatsoper) und Paul Halwax, Tuba begannen mit einem nicht im Programmblatt verzeichneten Stück von Werner Pirchner, „Fine – Intrada“ aus der Suite „Do you know Emperor Joe?“. Weiterhin hielt man sich an die gedruckte Vorgabe: Samuel Scheidt, Battle-Suite (im Arrangement von Philip Jones); Tommaso Albinoni, Concerto B-Dur (Arr. Jeffrey Stone); und Victor Ewald, Quintett Nr. 3 Des-Dur op. 7. Nach der Pause erklang von Joseph Horovitz die Music Hall Suite und von Lennie Niehaus die Sinfonietta for Brass Quintett. Eine Zugabe aus der Music Hall Suite („Les Girls“) erfreute das Auditorium. Zwischen den Musikblöcken rezitierte Paul Halwax heitere Lyrik aus der Feder von Elisabeth Birnbaum.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC