Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Nachrichten 2016

Mo, 31. Oktober 2016

Prof. Reinhard Öhlberger

Nachrichten

 

Music Aid Fund unter Mitwirkung der Wiener Philharmoniker

In Fortsetzung des Berichts zu dieser Japanreise ist das nun schon ins fünfte Jahr gehende Projekt der Firma Suntory „Music Aid Fund“ genannte Sozialprojekt unter Mitwirkung der Wiener Philharmoniker wieder zum Einsatz gekommen. Es fand im Anschluß an die Tournee statt, vom 14. bis 17. Oktober. Fünfzehn Orchestermitglieder musizierten gemeinsam mit japanischen Jugendlichen aus den Präfekturen Iwate, Miyagi und Fukushima sowie aus der Stadt Sendai.

Nach wie vor geht es darum, die jungen Leute durch die Beschäftigung mit Musik zu einer sinnvollen Tätigkeit anzuregen, und spätentwickelte Traumata in der Folge des großen Unglücks von vor fünf Jahren aufzuarbeiten bzw. zu lindern. Nach der Proben- sowie Unterrichtsphase fanden zwei Konzerte am 15. und 16. Oktober statt. Das erste in der Hitachi Systems Hall in Sendai hatte als Programm Werke von Peter I. Tschaikowsky, W.A. Mozart und Aram Chatschaturjan. Der Solist im 2. Konzert für Flöte und Orchester in D-Dur KV 314 (285d) war unser Orchestermitglied Dieter Flury. Tags darauf kam es zum großen gemeinschaftlichen Auftritt in der Tokioter Suntory Hall. Eine Blechblasformation der Miyako High School der Präfektur Iwate spielte zusammen mit Bläsern der Wiener Philharmoniker Werke von Camille Saint-Saëns, Pietro Mascagni, Richard Wagner und Johann Strauß in entsprechenden Adaptionen für die Ensemblebesetzung. Ein Jugendorchester und -chor der Präfektur Fukushima bestritten daraufhin von Ludwig van Beethoven den 4. Satz der Symphonie Nr. 9. Nach der Pause wurde wie am Vortag das Flötenkonzert Nr. 2 von Mozart mit dem Solisten Dieter Flury und von Jean Sibelius „Finlandia“ op. 26 dargeboten. Ausführend war dabei – ebenso mit philharmonischer Unterstützung – das Sendai Junior Orchestra. Zum Einsatz kamen im Wechsel zwei Dirigenten, Kazuki Yamada und Noriyuki Hirakawa.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC