Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen


Start|End

Start|End

Start|End

Start|End

Start|End

Start|End

Start|End

Start|End

Start|End

Menu Kalender

  2019  
  OKT  
M D M D F S S
D 1
M 2
D 3
F 4
M 7
D 8
M 9
D 10
M 14
D 17
F 18
S 19
S 20
M 23
S 26
D 31

Startseite > Jugend : Jugend


 

Bereits über die Bühne gegangen

Begegnung mit zeitgenössischer Musik

In Zusammenhang mit dem Konzert Wysocki 75 + 75 am 1. Oktober im Radiokulturhaus Wien - initiiert und veranstaltet von ehemaligen und aktiven Mitgliedern der Wiener Philharmoniker – wurde von passwort:klassik ein Musikvermittlungsprojekt für zwei Schulklassen aus dem 23. Wiener Gemeindebezirk durchgeführt, dem Bezirk in dem auch der aus Polen stammende Komponist Zdzisław Wysocki lebt. Die Begegnung mit dem Komponisten und seiner Musik bedeutete für die Klassen aus der Rudolf Steiner-Schule Wien Mauer und dem Bundesrealgymnasium Alt Erlaa musikalisches Neuland. 

Die Beschäftigung der Schülerinnen und Schüler mit einigen von Wysockis sogenannten „Etüden“, gespielt von Dieter Flury - Flöte, Stefan Neubauer - Klarinette und Alfred Melichar - Akkordeon, mündete in ein „Hörporträt“ (Gestaltung von Julian Dworak und Lukas Brunner) und ein Musikvideo (Kamera und Schnitt von Thomas Hötzeneder). Zur abschließenden Feierstunde „Zdzisław WYSOCKI in LIESING“ am 30. September komponierte Wysocki zwei Kinderlieder für die beteiligten Schulklassen, die zusammen seinem neuen Stück „Seltsame Sachen“ für Ensemble und Sprecherin erstmals vor Publikum erklangen.

Begegnung mit zeitgenössischer Musik

In Zusammenhang mit dem Konzert Wysocki 75 + 75 im Radiokulturhaus Wien wurde ein Musikvermittlungsprojekt für zwei Schulklassen aus dem 23. Wiener Gemeindebezirk durchgeführt.


 

Jugendkonzert als Auftakt in die neue Musikvermittlungs-Saison

Die passwort:klassik Saison 2019/20 startete unmittelbar nach Schulbeginn mit einem Jugendkonzert im Wiener Konzerthaus für die 5. bis 8. Schulstufe, auf dem Programm stand die 4. Symphonie von Gustav Mahler. Anstelle einer Vorbereitung der Klassen im Unterricht durch die Musiklehrer, wurden die Jugendlichen vor dem Konzert zu einer Werkeinführung eingeladen, welche die Musikervermittlerin Hanne Muthspiel-Payer moderierte. Ein Streichquintett der Wiener Philharmoniker spielte Hörbeispiele aus den ersten drei Sätzen, wobei die Musiker auch interessante spieltechnische Details erläuterten. Im vierten Satz konnten die Schülerinnen und Schüler die sehr aufgeschlossene Sopranistin Christiane Karg im Gespräch erleben, die auch nach dem Konzert dem jungen Publikum Fragen beantwortete. 

Kaum war das Orchester auf der Bühne, betrat der Dirigent Daniel Harding das Podium und stellte sich dem Publikum mit Vornamen vor. Das schuf Nähe und weckte die Sympathie der Jugendlichen. Seine Worte vor dem dritten Satz waren eine ideale Ergänzung zur Werkeinführung. Zu Aufmerksamkeit und Konzentration verhalf auch eine gezielt eingesetzte Live-Kamera, die Einblicke ins Orchester ermöglichte und immer wieder den Dirigenten aus Sicht der Musiker zeigte. Die Musik und das Spiel des Orchesters lösten große Begeisterung im Saal aus.

Jugendkonzert als Auftakt in die neue Musikvermittlungs-Saison

Die passwort:klassik Saison 2019/20 startete unmittelbar nach Schulbeginn mit einem Jugendkonzert im Wiener Konzerthaus für die 5. bis 8. Schulstufe

 

 





Das Haus der Musik ist Kooperationspartner der Wiener Philharmoniker.

© 2019 Wiener Philharmoniker RD00155D581F71

Media Partners of the Vienna Philharmonic Orchestra