Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Startseite

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Wiener Philharmoniker e.V., Bösendorferstr. 12 A-1010 Wien, vertreten durch den Vorstand, dieser vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Andreas Großbauerebd. (nachfolgend die Wiener Philharmoniker) und den Besuchern ihrer Veranstaltungen und Nutzern der Website der Wiener Philharmoniker sowie des Webshops (nachfolgend Kunden).

2. Webshop 

2.1 Voraussetzung für die Nutzung des Webshops auf der Website der Wiener Philharmoniker  (nachfolgend Webshop) ist die kostenlose Registrierung und Anmeldung auf dieser Website.

2.2 Die Darbietung eines Produktes im Webshop stellt eine freibleibende Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch den Kunden dar.

2.3 Der Kunde kann aus dem Sortiment des Webshops der Wiener Philharmoniker verschiedene Produkte auswählen und diese in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Vor dem Abschicken der Bestellung kann der Kunde die gewählten Produkte jederzeit ändern, einsehen und abwählen oder den Verkaufsvorgang komplett abbrechen. Nach Abgabe einer Bestellung und Autorisierung der Zahlung, welche sofort und automatisch von der Kreditkarte des Kunden abgebucht wird erhält der Kunde eine E-Mail mit Bestätigung der Bestellung und Rechnung.

2.4 Verbrauchern steht ein Widerrufs- / Rücktrittsrecht nach den gesetzlichen Bestimmungen zu. 

2.5 Das Widerrufsrecht gilt nicht für Konzertkarten; einmal erworbene Konzertkarten können nicht retourniert werden. 

2.6 Das Widerrufsrecht gilt nicht für die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind. 

2.7 Es gilt die folgende: Rücktritts-/ Widerrufsbelehrung Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen bzw. zurücktreten. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß dem österreichischen E-Commerce-Gesetz, Abschnitt III. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf/ Rücktritt ist zu richten an: 

Wiener Philharmoniker
Kärntner Ring 12
1010 Wien 

Tel +43-1-505-65-25 

E-Mail  

Rücktritts- / Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs bzw. Rücktritts sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Für den Fall der Ausübung des Rücktritts- /Widerrufsrechts vereinbaren die Vertragsparteien, dass der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung trägt, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt. Dasselbe gilt, wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

3. Karten

3.1 Der direkte Erwerb kompletter Abonnements der Wiener Philharmoniker ist nicht möglich.

3.2 In der Woche vor einem Abonnementkonzert (Samstag, Sonntag) besteht ab Montag dieser Woche (bei Soireén ab einer Woche zuvor) die Möglichkeit, Kommissionskarten zu erwerben, solange diese verfügbar sind. Die Kommissionskarten stehen regelmäßig nur in begrenzter Menge zur Verfügung.

3.3 Kommissionskarten können beim Kartenbüro persönlich, telefonisch bei Verwendung einer Kreditkarte oder über den Onlineshop auf der Webseite http://www.wienerphilharmoniker.at unter den Bedingungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen erworben werden.

3.4 Eine Reservierung von Karten ist nicht möglich.

3.5 Es besteht kein Anspruch auf Rückgabe oder Umtausch von Karten. Besetzungs- , Programm und/oder Terminänderungen, etwaige Bühnenvergrößerungen und dadurch bedingte Sichteinschränkungen sind kein Grund für eine Rückvergütung des Kartenpreises. 

4. Haftung

4.1 Der Kunde hat keinen Anspruch auf Schadensersatz. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung solcher Vertragspflichten, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragszweckes notwendig ist (Kardinalspflichten), sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Wiener Philharmoniker, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

4.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften die Wiener Philharmoniker nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

5. Karten für die Voraufführung des Neujahrskonzerts, das Silvesterkonzert und das Neujahrskonzert 

5.1 Karten für die Voraufführung des Neujahrskonzerts (30. Dezember, 11:00 Uhr), das Silvesterkonzert (31. Dezember, 19:30 Uhr) und das Neujahrskonzert (1. Januar, 11:15 Uhr) werden wegen der großen Nachfrage nach dem Zufallsprinzip online verlost. Sie sind nicht direkt im Webshop oder Kartenbüro erhältlich.

5.2 Die Voraussetzung für eine Teilnahme an der Verlosung ist die Registrierung auf der Website der Wiener Philharmoniker, die jederzeit vorgenommen werden kann. Registrierte Benutzer finden in ihrem persönlichen Bereich ('Mein Bereich') im Zeitraum vom 2. Januar – 28. Februar eines jeden Jahres die Möglichkeit ihre Kartenwünsche für die Voraufführung des Neujahrskonzerts, das Silvesterkonzert und das Neujahrskonzert anzumelden. 

5.3 Jeder registrierte Benutzer kann sich einmal für jedes Konzert anmelden. Für das Neujahrskonzert kann sich jeder Benutzer um zwei Karten bewerben. Für die Voraufführung des Neujahrskonzerts und das Silvesterkonzert kann sich jeder Benutzer um bis zu zehn Karten bewerben.

5.4 Die Teilnahme an der Verlosung bezieht sich immer nur auf die bei der Teilnahme gewählte Kartenkategorie.

5.5 Die Teilnehmer an der Verlosung werden im März des jeweiligen Jahres darüber informiert, ob ihnen eine Karte zugelost wurde oder nicht.

5.6 Die einzige Möglichkeit, Karten für diese Konzerte zu bekommen, besteht in der Teilnahme an der Online-Verlosung. Es werden keine per Post oder E-Mail eingereichten Kartenwünsche berücksichtigt! Die Teilnahme an der Verlosung begründet keinen Rechtsanspruch auf die Zuteilung einer Karte.

 

6. Abonnements 

6.1 Ein Abonnement umfasst entweder 10 Samstagskonzerte, 10 Sonntagskonzerte oder zumindest 6 Soiréen. 

6.2 Neuabonnements werden nach einer Warteliste vergeben. 

6.3 Um in die Warteliste aufgenommen zu werden, müssen Interessenten in der Zeit vom 1. April bis zum 30. Juni per Post oder E-Mail ein Gesuch um Aufnahme in die Warteliste an das Kartenbüro, Wiener Philharmoniker Karten- und Ballbüro Kärntner Ring 12 1010 Wien Tel +43 (1) 505 6525 richten. 

6.4 Ein Gesuch muss den Namen, die Anschrift, die Telefonnummer, die Anzahl der Plätze, den Wunschzyklus, sowie den Preiswunsch enthalten. 

6.5 Ein Abonnement kann für ein oder zwei Plätze gelten. 

6.6 Ein Gesuch gilt jeweils nur für eine Saison. Es muss im folgenden Jahr erneuert werden, sollte kein Abonnement frei geworden sein. 

6.7 Ein Gesuch vermittelt keinerlei Rechtsanspruch auf die Erteilung eines Abonnements. 

6.8 Die Wartezeit beträgt für die Samstags- und Sonntags- Abonnements voraussichtlich 10-13 Jahre und für die Soiréen etwa 6-8 Jahre. 

7. Lieferung / Versandkosten 

7.1 Konzertkarten werden prinzipiell nicht verschickt, sondern generell zur Abholung hinterlegt. Daher fallen bei der Bestellung von Konzertkarten keine Versandkosten an. Andere Artikel aus dem Webshop hingegen werden ausschließlich verschickt! Es ist für die im Webshop bestellten Artikel keine Abholung im Kartenbüro möglich! 

7.2 Für Lieferungen innerhalb Österreichs verrechnen wir einen Porto- und Versandkostenanteil von € 3,50 für jeden Auftrag.

7.3 Für Lieferungen außerhalb Österreichs verrechnen wir innerhalb der EU einen Porto- und Versandkostenanteil von € 7,00, für den Rest der Welt € 10,00.

7.4 Im Einzelfall können bei Lieferungen außerhalb Österreichs weitere Steuern und / oder Abgaben vom Kunden zu zahlen sein. 

8. Öffnungszeiten des Kartenbüros 

8.1 Das Kartenbüro und der telefonische Kartenverkauf sind zu den auf der Website und durch Aushang bekannt gegebenen Zeiten geöffnet. 

8.2 Das Kartenbüro öffnet zusätzlich an Konzerttagen in der Regel 60 Minuten vor Beginn des jeweiligen Konzertes. In dieser Zeit ist das Kartenbüro telefonisch nicht erreichbar. 

9. Hausrecht 

9.1 Besucher der Konzerte der Wiener Philharmoniker im Musikverein unterliegen der Hausordnung der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien. Den Anweisungen des Personals ist jederzeit Folge zu leisten.

9.2 Besucher können aus der laufenden Veranstaltung verwiesen werden, wenn sie einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Karte vorweisen können. 

9.3 Bild- und Tonaufzeichnungen während der Veranstaltungen sind untersagt. Ausnahmen bedürfen der Zustimmung der Wiener Philharmoniker. Das Personal ist bei Zuwiderhandlung berechtigt, Aufzeichnungsgeräte einzuziehen und bis zum Schluss der Veranstaltung einzubehalten. Der Kunde ist verpflichtet, Aufzeichnungsmaterialien, auf dem Teile der Veranstaltung festgehalten sind, zu löschen. 

9.4 Mobiltelefone, Uhren mit Signalton u.ä. sind vor dem Konzert auszuschalten. 

9.5 Das private Anbieten oder Verkaufen von Eintrittskarten in den Räumlichkeiten der Wiener Philharmoniker ist untersagt.

9.6. Die Mitnahme von Speisen und Getränken in den Zuschauerraum und der dortige Verzehr sind untersagt. 

9.7 Das Rauchen ist im gesamten Musikvereinsgebäude verboten. 

9.8 Die Mitnahme von Tieren ist untersagt.

9.9 Bei Verstoß gegen die vorstehenden Regelungen kann der Kunde jederzeit der Veranstaltung verwiesen werden.

9.10 Bei Brand oder sonstigen Gefahrensituationen haben die Besucher das Haus sofort ohne Umwege durch die gekennzeichneten Aus- und Notausgänge zu verlassen. Den Anweisungen des Personals ist unbedingt Folge zu leisten. 

9.11 Der Kunde erklärt sich mit dem Erwerb der Karte damit einverstanden, dass er eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen wird, wenn während einer öffentlichen Veranstaltung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu berechtigten Personen durchgeführt werden. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Widerspruch oder Vergütung, wenn solche Aufnahmen veröffentlicht und verwertet werden. 

10. Garderobe 

10.1 Garderobenstücke können beim Garderobenpersonal gegen Gebühr abgegeben werden. 

10.2 Die Wiener Philharmoniker haften für vertauschte, beschädigte oder abhanden gekommene Gegenstände nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer Mitarbeiter. 

10.3 Es gelten die an der Garderobe aushängenden Bedingungen. 

11. Datenschutz 

Die personenbezogenen Daten des Kunden werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt. Die Wiener Philharmoniker sind berechtigt, die Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung an Dritte weiterzugeben. 

12. Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand 

12.1 Erfüllungsort ist der Sitz des Wiener Philharmoniker.

12.2 Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Normen des UN-Kaufrechts. 

12.3 Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, wird zur Entscheidung aller Streitigkeiten das am Sitz der Wiener Philharmoniker örtlich zuständige Gericht als örtlich zuständig vereinbart. 

12.4 Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC