Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2018  
  DEZ  
M D M D F S S
M 3
D 4
M 5
D 6
F 7
M 10
D 11
M 12
F 14
D 20
S 22
S 23
M 24
D 25
M 26
D 27
F 28
S 29

Startseite > Konzerte : Konzerte

So, 11. November 2018

15.00 Uhr

Versailles, Frankreich
Schloss Versailles, Königliche Oper

Konzert in Versailles

Dirigent Franz Welser-Möst

Orchester Wiener Philharmoniker

Klavier Yuja Wang

Sopran Elsa Dreisig

Mezzosopran Ekaterina Gubanova

Tenor Daniel Behle

Baß Ryan Speedo Green

Chor Chor Radio France

Franz Welser-Möst

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zu "Die Zauberflöte", KV 620

Claude Debussy
Trois Nocturnes, "Sirènes"

Gustav Theodore Holst
Mars, the Bringer of War, aus Die Planeten

Richard Wagner
Trauermarsch aus "Götterdämmerung"

Maurice Ravel
Concerto pour la main gauche

Ralph Vaughn Williams
Dirge for Two Veterans

Ludwig van Beethoven
Missa solemnis in D-Dur, op. 123, Agnus Dei

Charles Ives
The Unanswered Question (Orchesterfassung)

Interpreten

Yuja Wang

Yuja Wangs erstaunliche Virtuosität und technische Beherrschung finden in der Kritik hohe Anerkennung. Sie wird auch für die Klarheit ihrer musikalischen Einsicht, die Frische ihrer Interpretationen und ihre charismatische Bühnenpräsenz stets gelobt.

Elsa Dreisig

2016 wurde Elsa Dreisig beim renommierten Gesangswettbewerb Operalia der Erste Preis für die beste Sängerin zuerkannt. Im selben Jahr war sie die „Gesangs-Entdeckung“ bei den Victoires de la musique classique und die anerkannte Fachzeitschrift "Opernwelt" verlieh ihr die begehrte Auszeichnung als Nachwuchskünstlerin des Jahres.

Ekaterina Gubanova

Ekaterina Gubanova wurde in Moskau geboren und begann zunächst ihre musikalische Ausbildung als Pianistin. Heute gilt sie als eine der besten Mezzosoprane ihrer Generation. Bisherige und zukünftige Engagements führten Sie an die wichtigsten Opernhäuser wie die Metropolitan Opera, das Teatro alla Scala, das Royal Opera House Covent Garden und die Wiener Staatsoper.


Daniel Behle

Daniel Behle ist als Sänger in Konzert, Lied und Oper gleichermaßen erfolgreich und macht zunehmend auch als Komponist von sich reden. Sein breit gefächertes Repertoire reicht von barocken Meisterwerken über klassisches und romantisches Repertoire bis hin zu Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts.

Ryan Speedo Green

Der Bassbariton Ryan Speedo Green stammt aus den USA und etabliert sich rasch als international gefragter Künstler an den führenden Opernhäusern der Welt. Er ist mehrfacher Preisträger von Gesangswettbewerben und seit September 2014 Mitglied des Ensembles der Wiener Staatsoper.

Chor Radio France

Der 1947 gegründete Chœur de Radio France ist heute der einzig ständiger symphonischer Chor in Frankreich. Er ist mit professionellen Künstlern besetzt und hat eine doppelte Aufgabe: einerseits als bevorzugter Partner der beiden Orchester von Radio France, anderseits als Ensemble, das a capella Konzerte anbietet oder mit kleineren Instrumentalensembles auftritt.

© 2018 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC