Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Do, 23. Mai 2002

 

Neues Vereinsmitglied Dietmar Küblböck

Geboren am 8. Juni 1963 in Linz, studierte Dietmar Küblböck ab 1977 am Konservatorium der Stadt Wien Posaune bei seinem Vater Horst Küblböck. Bereits vier Jahre später erhielt er seine erste Anstellung im Grazer Philharmonischen Orchester, dem er allerdings nur eine Saison angehörte, da er ab 1982 bei den Wiener Symphonikern als Erster Posaunist engagiert war. Nach beinahe siebzehnjähriger erfolgreicher Tätigkeit in diesem Orchester stellte sich Dietmar Küblböck einer neuen Herausforderung und nahm an einem Probespiel für die vakante Stelle eines Ersten Posaunisten im Orchester der Wiener Staatsoper teil, das er souverän für sich entschied, woraufhin er per 1. Februar 1999 an das Haus am Ring verpflichtet wurde.

Neben der Orchestertätigkeit befaßt sich Dietmar Küblböck intensiv mit solistischer und kammermusikalischer Tätigkeit: Er trat als Solist in Wien, New York, St. Petersburg, Odessa und Taipeh auf und spielt bei verschiedenen prominenten Ensembles ("Concentus Musicus", "Clemencic-Consort", "Ensemble Kontrapunkte", "Ensemble 20. Jahrhundert", "Ensemble Modern", "Wiener Posaunenquartett"), wobei sein Interesse sowohl der Pflege alter Musik auf Barock- und Renaissanceinstrumenten als auch der zeitgenössischen Kammermusik gilt. Ganz besonderes Augenmerk schenkt Dietmar Küblböck ferner seit Jahren der Unterrichtstätigkeit: Nachdem er bereits von 1989 bis 1992 einen Lehrauftrag für Posaune an der Pädagogischen Abteilung der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien innegehabt hatte, unterrichtete er von 1997 bis 2002 an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, ab 1. Juli 2002 wird er als Ordentlicher Universitätsprofessor an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien tätig sein.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC