Anmelden

https://www.wienerphilharmoniker.at/Default.aspx?TabId=111&language=de-AT&year=2017&blogitemid=1310&cid=3&page=1&pagesize=20

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2020  
  MAI  
M D M D F S S
F 1
S 2
S 3
M 4
D 5
M 6
D 7
F 8
M 11
M 13
F 15
S 16
S 17
M 18
D 19
M 20
D 21
F 22
M 25
D 26
S 30
S 31

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Aktivitäten 2017

Fr., 29. September 2017

Prof. Reinhard Öhlberger

Aktivitäten

 

Konzerte mit Daniel Harding und Michael Tilson Thomas

Nach der Rückkehr vom Salzburger Festspielsommer hatte der September 2017 natürlich am Dienstplan weitere Arbeitsvorhaben für die Wiener Philharmoniker parat. Mit den Maestri Daniel Harding und Michael Tilson Thomas gab es zwei Konzertprogramme zu erarbeiten. Diese waren für eine mehrgeteilte Tournee nach Grafenegg, weiters nach London und Luzern, und sodann nach Köln vorgesehen. Als Einsprenkelung könnte vor der Tour nach Köln noch ein Konzerttermin im Wiener Konzerthaus gelten. Mit Daniel Harding wurde die Sechste Symphonie von Gustav Mahler aufgeführt, der eine Suite von Claude Debussy „Pelleas et Melisande“ in einer Zusammenstellung von Erich Leinsdorf vorangestellt war – dies allerdings nicht an allen Aufführungsorten. Michael Tilson Thomas hatte als Konzertprogramm von Johannes Brahms die Haydn-Variationen op. 56a, von W.A. Mozart das Konzert für Klavier und Orchester in Es-Dur KV 449 mit dem Solisten Emanuel Ax, und darauf von Ludwig van Beethoven die Symphonie Nr. 7 in A-Dur op. 92.

Hier folgt die Abfolge im Einzelnen:
Sonntag, 3. September, Grafenegg, Wolkenturm; Dirigent Daniel Harding; Mahler Nr. 6.
Donnerstag, 7. September, London, Royal Albert Hall, im Rahmen der London Proms; Dirigent Daniel Harding; Mahler Nr. 6.
Freitag, 8. September, London, Royal Albert Hall, im Rahmen der London Proms; Dirigent Michael Tilson Thomas; Brahms, Mozart und Beethoven.
Samstag, 9. September, Luzern, Kunst- und Kongresshaus; Dirigent Michael Tilson Thomas; Brahms, Mozart und Beethoven.
Sonntag, 10. September, Luzern, Kunst- und Kongresshaus; Dirigent Daniel Harding; Debussy, Mahler Nr. 6.
Montag, 11. September, Wien, Konzerthaus; Dirigent Daniel Harding; Mahler Nr. 6.
Mittwoch, 13. September, Köln, Philharmonie; Dirigent Daniel Harding; Debussy, Mahler Nr. 6.

Ein interessantes Zusammentreffen ergab sich in Luzern, wo die Wiener Philharmoniker Frau Dagny Beidler begrüßen konnten. Frau Beidler ist eine Urenkelin von Richard Wagner und wurde von Vorstand Daniel Froschauer ins Konzert eingeladen. Abermalig kann eine besonders freundliche Begrüßungsgeste in Luzern erwähnt werden, die praktisch eine Privatinitiative darstellt: Der köstliche „Verwöhnkuchen“, den uns Frau Catrina Veraguth für die Probenpausen im bühnenseitigen Foyer nun schon mehrere Jahre zusammen mit ihrer Mutter darbietet und an dem sich appetitgestählte Musikergaumen zu erfreuen Gelegenheit haben.

Das diesjährige Kölner Konzert hatte den nur mäßig angenehmen Charakter einer Stippvisite, weil die Heimreise diesmal für die Musikerinnen und Musiker unmittelbar nach der Aufführung stattfand. Immerhin konnte die Bettruhe in den eigenen vier Wänden als der positive Aspekt solcher engen Planung angesehen werden; die Ankunftszeit knapp nach Mitternacht wurde vom Charterflug nach Wien fast planmäßig eingehalten. Der Schreiber dieser Zeilen erinnert sich freilich an ähnliche nächtliche Transporte auch schon in der Vergangenheit (als Beispiel März 1971, ein postkonzertanter Heimflug aus Hamburg), wo zur grenzenlosen Überraschung des Bordpersonals ein Teil der Orchesterbelegschaft wahrhaftig noch im Frack die Reise antrat.

 

Tags

© 2020 Wiener Philharmoniker RD00155D58254C

Media Partners of the Vienna Philharmonic Orchestra