Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2018  
  DEZ  
M D M D F S S
M 3
D 4
M 5
D 6
F 7
M 10
D 11
M 12
F 14
D 20
S 22
S 23
M 24
D 25
M 26
D 27
F 28
S 29

Startseite > Jugend : Jugend

Die Operncamps bei den Salzburger Festspielen

In den Operncamps vertiefen sich musikbegeisterte Kinder und Jugendliche von 9 bis 17 Jahren in die Welt der Oper und verbringen mit Künstlern und erfahrenen Pädagogen eine Woche in Schloss Arenberg. Sie befassen sich ihrem Alter entsprechend mit großen Opernstoffen und präsentieren unter Mitwirkung von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker ihre eigene Neuinterpretation in einer öffentlichen Abschlussaufführung.

Für viele Kinder und Jugendliche bedeuten die musiktheatralischen Erfahrungen und die zwischenmenschlichen Begegnungen im Rahmen der Operncamps einen Höhepunkt der Sommerferien. Damit wird auch der Grundstein für die Liebe zum Musiktheater gelegt.

Detailinformationen zu den Operncamps 2019

MEDEA-CAMP

Zur Oper Médée von Luigi Cherubini
Für Kinder und Jugendliche
von 12 bis 15 Jahren
Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch

Medea-Camp I

Sonntag 21. Juli (Anreise vormittags) bis Samstag 27. Juli 2019
Kosten: € 475.- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455.-)

Öffentliche Abschlussaufführung:
Samstag 27. Juli, 11.00 Uhr · SZENE Salzburg
Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Keine Zählkarten erforderlich

Medea-Camp II

Samstag 27. Juli (Anreise nachmittags) bis Freitag 2. August 2019
Kosten: € 475.- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455.-) 

Öffentliche Abschlussaufführung:
Freitag 2. August, 16.00 Uhr · SZENE Salzburg
Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Keine Zählkarten erforderlich

Wie weit darf Rache gehen? Die Zauberin Medea tat einst alles für ihren geliebten Mann Jason. Sie verriet die eigene Familie, verschaffte Jason das Goldene Vlies und floh mit ihm ins Ungewisse. Doch Jason blieb ihr nicht treu. Er verließ Medea und raubte ihr die gemeinsamen Söhne. Wir fragen uns: Wie weit darf Rache gehen? Von der berühmten Medea-Sage gibt es zahlreiche Bearbeitungen. Unter den vielen Vertonungen gilt die Oper Médée von Luigi Cherubini als die bedeutendste. Kaum jemand bringt Medeas Gefühlswelt so eindringlich zum Ausdruck: Sie ist zerrissen zwischen Liebe und Eifersucht, Gefühl und Vernunft.

ÖDIPUS-CAMP

Zur Oper Œdipe von George Enescu 
Für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren 
Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch

Sonntag 4. August (Anreise nachmittags) bis Samstag 10. August 2019
Kosten: € 475.- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455.-)

Öffentliche Abschlussaufführung:
Samstag 10. August, 16.00 Uhr
UNIVERSITÄT MOZARTEUM 
GROSSES STUDIO
Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Keine Zählkarten erforderlich

Aus Angst vor der Erfüllung einer schrecklichen Prophezeiung verstößt König Laios aus Theben seinen neugeborenen Sohn Ödipus. Dieser wächst nicht bei seinen Eltern auf, doch die Tragödie nimmt unausweichlich ihren Lauf. Ödipus ermordet seinen leiblichen Vater, den König, ohne ihn zu erkennen, rettet Theben vor einer Bedrohung, wird selbst zum Herrscher und heiratet — ohne es zu wissen — seine Mutter, die Königin. Doch das ist noch lange nicht das Ende der Geschichte. George Enescu vertont in seiner Oper Œdipe den antiken Mythos auf atemberaubende Weise. Die Fragen, die diese Geschichte aufwirft, beschäftigen die Menschen heute genauso wie vor tausenden Jahren: Wer bin ich? Woher komme ich? Werden wir vom Schicksal gelenkt oder haben wir unser Leben selbst in der Hand?

ORPHEUS-CAMP

Zur Opéra-bouffon Orphée aux enfers (Orpheus in der Unterwelt) von Jacques Offenbach
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren
Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch

Sonntag 11. August (Anreise nachmittags) bis Samstag, 17. August 2019
Kosten: € 475.- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455.-)

Öffentliche Abschlussaufführung: 
Samstag 17. August, 16.00 Uhr
SZENE Salzburg
Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Keine Zählkarten erforderlich

Jacques Offenbachs Opéra-bouffon Orphée aux enfers ist ein munteres Verwirrspiel zwischen Götterwelt und Höllenschlund. Der Geiger Orpheus versucht seine Frau Eurydike aus der Unterwelt zu retten. Aber will er sie überhaupt befreien? Und möchte Eurydike nicht eigentlich viel lieber dort bleiben? Welche Rolle spielt dabei eine rätselhafte Fliege? Gemeinsam entdecken wir Offenbachs spannende Musik. Wir tauchen in diese fantasievolle Traumwelt ein, reisen gemeinsam zu den Göttern auf den Olymp, steigen hinab in den tiefsten Kerker der Unterwelt und tanzen am Ende alle Cancan auf Plutos Party.

ANMELDUNG

Die Anmeldung zu den Operncamps 2019 ist bis Freitag, 18. Jänner 2019, 13.00 Uhr über die Website der Salzburger Festspiele möglich.

  • Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
  • Bis Ende Februar 2019 erfolgt die Information über die Teilnahmemöglichkeit.
  • Die Anmeldung zu den Operncamps ist ausschließlich online über unser Anmeldeformular möglich. Schriftliche oder telefonische Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.
  • In den Teilnahmegebühren inkludiert sind Workshops, Probenbesuch, Unterkunft, Essen und Freizeitbetreuung.
  • Für Jugendliche aus einkommensschwachen Familien werden Stipendien bereitgestellt.
  • Unterkunft: Schloss Arenberg, Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg

Das waren die Operncamps 2018

Jedermann-Camp 2018

Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten die Generalprobe des Jedermann auf dem Domplatz und erarbeiteten mit großem Enthusiasmus eine eigene Version.

Zauberflöten-Camp

Die Abschlussaufführung des Zauberflöten-Camps mit vierundvierzig Kindern aus sieben Nationen fand im Mozarteum statt.

Pique Dame-Camp 2018

Im Pique Dame-Camp wurden die Karten neu gemischt und die Handlung vom 18. ins 21. Jahrhundert übertragen. Musik, Schauspiel und Videos – alle Aufgaben wurden von den jungen Teilnehmern selbst entwickelt oder ausgeführt.

Bassariden-Camp 2018

Tanz, Orchesterspiel, Chorgesang und szenische Elemente prägten das Bassariden-Camp für die 43 jugendlichen Teilnehmer aus 16 Nationen.

 

 





Das Haus der Musik ist Kooperationspartner der Wiener Philharmoniker.

© 2018 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC