Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Nachrichten 2014

Fr, 12. Dezember 2014

Prof. Reinhard Öhlberger

Nachrichten

 

Abschlussfeier „The Vienna Project“

„The Vienna Project“ ist ein vielfältiges Gedenkprojekt im Wiener öffentlichen Raum, das der verschiedenen Gruppen von Opfern des Nationalsozialismus in Österreich gedenkt, die zwischen 1938 und 1945 verfolgt und ermordet wurden. Präsidentin und künstlerische Leiterin dieser Initiative ist Frau Prof. Dr. Karen Frostig, die auch die Gesamtkonzeption entworfen hat.

Im Oktober 2013 begonnen, wurde das Projekt mit einer Abschlussfeier am 18. Oktober 2014 in der Österreichischen Nationalbibliothek beendet. Die musikalische Umrahmung dieser Veranstaltung wurde von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker ausgeführt (Dieter Flury, Flöte, Herbert Maderthaner, Oboe, Matthias Schorn, Klarinette und Benedikt Dinkhauser, Fagott). Sie spielten zwischen den einzelnen Beiträgen Musik von Erwin Schulhoff (drei Sätze aus dem „Divertissement“ für Oboe, Klarinette und Fagott, 1927); von Charles Koechlin („Méditation sur la Douleur Humaine“ für Flöte solo, 1944); von Olivier Messiaen („Ahime des Oiseaux“ aus dem „Quatuor pour la Fin du Temps“ für Klarinette solo, 1940); von Ernst Krenek (2. und 3. Satz aus der Sonatina für Flöte und Klarinette, 1942) und zum Ende von Johann Sebastian Bach (Allemande aus der Partita in a-Moll, BMV 1013, für Flöte solo).

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC