Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Orchester : Orchester

 

Das Philharmonische Tagebuch

Mi, 31. August 2016

Wiener Philharmoniker

Nachrichten

 

Junge Blasmusiktalente begeisterten beim 11. Sonderkonzert mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker das Publikum in der voll besetzten Felsenreitschule

Der Andrang auf die Zählkarten des Sonderkonzertes war wie in den letzten Jahren unglaublich hoch. Bereits kurz nach Beginn der Kartenausgabe waren alle kostenlosen Zählkarten für das heutige Sonderkonzert ausgegeben. Die jungen Blasmusiktalente aus Salzburg und Niederösterreich konnten demnach dieses besondere Konzerterlebnis vor vollem Haus in der Felsenreitschule genießen. Gemeinsam mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker (Karl Jeitler • Dirigent, Wolfgang Breinschmid • Flöte, Alexander Öhlberger • Oboe, Hannes Moser • Klarinette, Harald Müller • Fagott, Gotthard Eder • Trompete/Flügelhorn, Lars Michael Stransky • Horn, Markus Pichler • Tenorhorn/Euphonium/Posaune, Robert Schweiger • Tuba, Andreas Steiner • Schlagwerk) präsentierten die jungen Musikerinnen und Musiker Werke von Richard Wagner, Antonín Dvořák, Franz von Suppé, Josef Strauß, Johann Strauß, Carl Michael Ziehrer sowie Johann Strauß Vater.

Die Blasmusiktalente aus Salzburg und Niederösterreich hatten vor dem Konzert die Gelegenheit, im Rahmen einer dreitägigen Akademie gemeinsam mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker zu proben und zu musizieren. Der Höhepunkt war natürlich das Konzert in der Felsenreitschule. Die Begeisterung beim Publikum ist jedes Jahr ungebrochen. Die MusikerInnen bedankten sich daher bei den Zuhörern mit zwei Zugaben: traditionsgemäß zunächst mit dem Rainer Marsch von Hans Schmid und im Anschluss noch mit „Bahn frei!“ - Polka schnell von Eduard Strauß (Arr. Heribert Raich).

Auch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer zeigt sich von dem Projekt begeistert und lud die Beteiligten nach dem Konzert zu einem Empfang in den Stiegl-Keller ein. Die Begrüßungsworte von Seiten des Landes sprach Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf. Mit ihr gemeinsam begrüßten Festspielpräsidentin Dr. Helga Rabl-Stadler, Univ.-Prof. Helmut Zehetner (Vize-Vorstand Wiener Philharmoniker) sowie Mag. Christian Hörbiger (Landeskapellmeister SBV) die Gäste.

Das erfolgreiche Nachwuchsförderungsprojekt fand erneut als Koproduktion der Wiener Philharmoniker mit den Salzburger Festspielen und dem Salzburger Blasmusikverband statt. Finanziell unterstützt wurde das Konzert zudem vom Land Salzburg sowie vom Land Niederösterreich.

 

Tags

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC