Operncamps

bei den Salzburger Festspielen

Operncamps bei den Salzburger Festspielen

Eine Initiative der Salzburg Stiftung der American Austrian Foundation (AAF) und der Wiener Philharmoniker in Zusammenarbeit mit den Salzburger Festspielen

Bei den Operncamps vertiefen sich musikbegeisterte Kinder und Jugendliche von 9 bis 17 Jahren in die Welt der Oper und verbringen mit Künstlern und erfahrenen Pädagogen eine Woche in Schloss Arenberg. Sie befassen sich ihrem Alter entsprechend mit großen Opernstoffen und präsentieren unter Mitwirkung von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker ihre eigene Neuinterpretation in einer öffentlichen Abschlussaufführung.

Für viele Kinder und Jugendliche bedeuten die musiktheatralischen Erfahrungen und die zwischenmenschlichen Begegnungen im Rahmen der Operncamps einen Höhepunkt der Sommerferien. Damit wird auch der Grundstein für die Liebe zum Musiktheater gelegt.

Operncamps 2021

Sonntag 25. Juli - Samstag 31. Juli 2021

Jedermann - Camp

Zum Schauspiel Jedermann von Hugo von Hofmannsthal

Für Jugendliche von 10 bis 15 Jahren

Camp-Sprache: Deutsch
Kosten: € 475,- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455,-)

Öffentliche Abschlussaufführung: Samstag 31. Juli, 16.00 Uhr, SZENE SALZBURG (Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Kostenlose Zählkarten ab 3. Juli im Salzburger Festspiele SHOP · keine Vorreservierung möglich)

Hugo von Hofmannsthals Jedermann ist das Herzstück der Salzburger Festspiele. „Die ganze Stadt hält den Atem an bei diesem Spiel, sogar die Kinder spielen Jedermann“, berichtete Max Reinhardt in den 1930er-Jahren. In der Tat ahmten diese aus reiner Freude das „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ nach.

So wie damals erleben die Kinder und Jugendlichen im Jedermann-Camp das Original auf dem Domplatz und präsentieren nach einer intensiven Arbeitswoche ihr eigenes Spiel. Der Wechsel zwischen Chorgesang, Musizieren, szenischem Spiel und Bühnenbildgestaltung ermöglicht, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und an den vielfältigen Aufgaben ihrer eigenen Produktion zu wachsen.

Für Jugendliche von 10 bis 15 Jahren
Sonntag 1. August - Samstag 7. August 2021

Così fan tutte - Camp

Zur Oper Così fan tutte von Wolfgang Amadeus Mozart

Für Jugendliche von 13 bis 16 Jahren

Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch
Kosten: € 475.- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455.-)

Öffentliche Abschlussaufführung: Samstag 7. August, 16.00 Uhr, UNIVERSITÄT MOZARTEUM · MAX SCHLERETH SAAL (Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Kostenlose Zählkarten ab 3. Juli im Salzburger Festspiele SHOP · keine Vorreservierung möglich)

Mozarts Così fan tutte erzählt die Geschichte zweier junger Paare, die wegen einer übermütigen Wette in eine tiefe Beziehungskrise geraten. Ihre Fragen und Probleme beschäftigen uns heute noch genauso wie zur Entstehungszeit der Oper vor 230 Jahren. Es geht um Verliebtheit und Sehnsucht, um Treue und Aufrichtigkeit, um Zweifel und Lüge. Mozarts Musik lässt uns hinter die brüchige Fassade blicken und zeigt, was die Verliebten wirklich fühlen. Die Oper endet zwar glücklich - aber sollte man seiner großen Liebe wirklich solche Streiche spielen?

Für Jugendliche von 13 bis 16 Jahren
Sonntag 8. August - Samstag, 14. August 2021

Intolleranza - Camp

Zur Oper Intolleranza 1960 von Luigi Nono

Für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren

Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch
Kosten: € 475.- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455.-)

Öffentliche Abschlussaufführung: Samstag 14. August, 16.00 Uhr, UNIVERSITÄT MOZARTEUM · MAX SCHLERETH SAAL (Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Kostenlose Zählkarten ab 3. Juli im Salzburger Festspiele SHOP · keine Vorreservierung möglich)

Intolleranza 1960 von Luigi Nono klingt wie ein Aufschrei, ein auskomponiertes Manifest gegen Intoleranz und Unterdrückung. Auf der einen Seite ist es ein Plädoyer für den Frieden und die Freiheit, auf der anderen eine berührende Geschichte über das Leben, die Liebe und den Tod. Wie fühlt man sich allein in der Fremde? Wie umgehen mit Fanatismus, staatlicher Willkür und sozialer Ungleichheit? Sind das nicht Fragen, die unsere Gesellschaft - Jung und Alt - heute genauso beschäftigen wie im Entstehungsjahr 1960? Im Operncamp wird Nonos anspruchsvolle musikalische Sprache erforscht. Gemeinsam wird mit den Elementen Musik, Tanz und Szene ein eigener Umgang mit diesem Meisterwerk des 20. Jahrhunderts entwickelt.

Für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren
Sonntag 15. August - Samstag, 21. August 2021

Tosca - Camp

Zur Oper Tosca von Giacomo Puccini

Für Kinder von 9 bis 13 Jahren

Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch
Kosten: € 475.- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455.-)

Öffentliche Abschlussaufführungen: Samstag 21. August, 15.00 und 17.00 Uhr, ARGEkultur NONNTAL (Dauer: ca. 50 Minuten · Eintritt frei · Kostenlose Zählkarten ab 3. Juli im Salzburger Festspiele SHOP · keine Vorreservierung möglich)

Tosca von Giacomo Puccini hat so ziemlich alles aufzubieten, was man sich von großer italienischer Oper erwartet: ein tödliches Spiel um Machtmissbrauch, Liebe und Verrat. Was sich da zwischen einer Frau und drei Männern innerhalb von 24 Stunden ereignet, stellt sogar die besten Serien in den Schatten. Die Kinder und Jugendlichen beschäftigen sich im Operncamp aber nicht nur mit den Dramen auf der Bühne, sondern erarbeiten sich auch die hochemotionale Musik Puccinis. Und sie erfahren, wieso die Titelheldin gerade ihrem widerlichen Gegner den „Kuss der Tosca“ gewährt...

Für Kinder von 9 bis 13 Jahren

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Camps 2021 ist bis Sonntag, 28. Februar 2021, 13.00 Uhr über die Website der Salzburger Festspiele möglich.

  • Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
  • Bis Ende März 2021 erfolgt die Information über die Teilnahmemöglichkeit.
  • Die Anmeldung zu den Operncamps ist ausschließlich online über unser Anmeldeformular möglich. Schriftliche oder telefonische Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.
  • In den Teilnahmegebühren inkludiert sind Workshops, Probenbesuch, Unterkunft, Essen und Freizeitbetreuung.
  • Für Jugendliche aus einkommensschwachen Familien werden Stipendien bereitgestellt.
  • Unterkunft: Schloss Arenberg, Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg
  • Konzeption und Leitung: Hanne Muthspiel-Payer
Häufige Fragen

Häufige Fragen zu den Operncamps

  • Wie sind die Operncamps gestaltet?

    Pro Sommer finden drei bis vier verschiedene, einwöchige Operncamps statt, wobei jedes auf eine spezifische Altersgruppe ausgerichtet ist und eine andere Oper zum Thema hat. Die Teilnehmerinnen und das gesamte Team wohnen während der Woche in Schloss Arenberg, wo auch die Proben stattfinden.

  • Welche Voraussetzungen gelten für die Teilnahme?

    Es gibt kein Aufnahmeverfahren, die Beherrschung eines Instrumentes, die Freude am Singen oder an einer anderen künstlerischen Tätigkeit sind jedoch Voraussetzung. Aufgrund des großen Interesses können nicht immer alle Anmeldungen berücksichtigt werden.

  • Wie ist die Unterrichtssprache?

    Die TeilnehmerInnen sind international, die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

  • Wie sieht der Tagesablauf bei einem Operncamp in etwa aus?

    Vormittags und nachmittags finden parallel diverse Workshops und Proben statt, die von den TeilnehmerInnen wechselweise besucht werden. Die Mahlzeiten werden gemeinsam eingenommen, das abwechslungsreiche Abendprogramm besteht aus Spiel und Sport. Die Unterbringung ist in 2- bis 4-Bettzimmern.

  • Erhält mein Kind auch Einzelunterricht am Instrument?

    Die InstrumentalistInnen erhalten im Vorhinein Noten zum Üben, das Camp-Orchester wird von erfahrenen Dirigenten geleitet und von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker unterstützt. Das gemeinsame Musizieren steht im Vordergrund, Einzelunterricht findet nicht statt.

  • Wie ist das Operncamp-Team zusammengesetzt?

    Es besteht aus dem künstlerisch-pädagogischen Team und dem Betreuer-Team, das sich um die TeilnehmerInnen während der Freizeit kümmert und Ansprechpartner für kleine und große Sorgen ist.

  • Wie viel kostet ein Operncamp?

    Kosten: € 475,- pro Person (Geschwister ab dem 2. Kind je € 455,-)

  • Werden Stipendien vergeben und was muss dafür eingereicht werden?

    Die Vergabe von Stipendien ist möglich, Grundlage ist der letzte Einkommenssteuerbescheid.

  • Wie lauten die Stornobedingungen?

    Im Falle einer Abmeldung wird die volle Teilnahmegebühr einbehalten, es sei denn, der Platz kann über die Warteliste nachbesetzt werden. In diesem Fall wird die Teilnahmegebühr bis auf eine Kommissionsgebühr von 20% zurückerstattet. Für den Weiterverkauf des Camp-Platzes übernehmen passwort:klassik und die Salzburger Festspiele keine Garantie.

Rückblick 2019

Das waren die Operncamps 2019