Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2018  
  DEZ  
M D M D F S S
M 3
D 4
M 5
D 6
F 7
M 10
D 11
M 12
F 14
D 20
S 22
S 23
M 24
D 25
M 26
D 27
F 28
S 29

Startseite > Gerhard Marschner : Mitglieder > Gerhard Marschner

Gerhard Marschner

Viola

Geburtsort: Wien
Eingetreten in das Orchester der Wiener Staatsoper: 2004
Eingetreten in den Verein der Wiener Philharmoniker: 2007

Gerhard Marschner wurde 1984 in Wien geboren. Im Alter von 6 Jahren erhielt er seinen ersten Violinunterricht bei Grete Biedermann, wechselte nach kurzer Zeit zu Ina Stemberger und dann weiter zu Juri Polatschek, ehe er 1995 in die Klasse von Alfred Staar und dessen Assistenten Hubert Kroisamer an der Musikuniversität Graz/Expositur Oberschützen aufgenommen wurde. Kurze Zeit vor dem plötzlichen Tod von Alfred Staar, wechselte Gerhard Marschner auf dessen Anraten hin zur Viola, studierte dann bei dem ehemaligen Solobratschisten Josef Staar und schließlich bei Hans Peter Ochsenhofer auf der Musikuniversität Wien.

2004, im Alter von 19 Jahren, gewann Gerhard Marschner das Probespiel für eine Tutti-Stelle an der Wiener Staatsoper und wurde 2007 in den Verein der Wiener Philharmoniker aufgenommen. Im selben Jahr avancierte er auf die Position des Stimmführers. Im Dezember 2016 gewann er das Probespiel für die Solo-Position, die er seit September 2017 ausfüllt.

Gerhard Marschner ist neben seiner Orchestertätigkeit ein gefragter Solist und Kammermusiker. Tourneen führten ihn in nach Japan, China, Korea, USA und in zahlreiche europäische Länder. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Rudolf Buchbinder, Stefan Vladar, Magda Amara, Andrey Baranov, Harriet Krijgh, Midori, Rainer Honeck und zahlreiche andere international angesehene MusikerInnen.

2014 leitete er das Internationale Orchesterinstitut Attergau, ein Jugendförderungsprojekt der Wiener Philharmoniker, bei dem eine internationale Studentenschaft gemeinsam mit Orchestermitgliedern, unter der Leitung eines renommierten Dirigenten, ein Konzertprogramm erarbeitet und Elemente des "Wiener Klangstils" kennenlernt.

Gemeinsam mit Karl-Heinz Schütz und Charlotte Balzereit-Zell gründete Gerhard Marschner 2012 das "Trio Aurora" mit dem er regelmäßig auftritt. Darüber hinaus ist er seit 2017 Mitglied der "Philharmonic Five".

Gerhard Marschner spielt eine Bratsche von Marino Capicchioni aus dem Jahr 1953.

© 2018 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC