Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

Startseite > Mark Gaal : Mitglieder > Mark Gaal

Mark Gaal

Posaune

Geburtsort: Wien
Eingetreten in das Orchester der Wiener Staatsoper: 2007
Eingetreten in den Verein der Wiener Philharmoniker: 2010

Mark Gaal erhielt im Alter von sieben Jahren an der Zentralmusikschule in Oberwart bei Gerhard Imre Tenorhorn- und in weiterer Folge den ersten Posaunenunterricht. Ab 1992 studierte er an der Expositur Oberschützen der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Posaune bei Erik Hainzl. Nach mehreren ersten Preisen bei "Jugend musiziert", erwarb er 2000 sein Konzertfachdiplom mit Auszeichnung. Meisterkurse und Seminare, etwa bei Dietmar Küblböck, Otmar Gaiswinkler, Joseph Alessi oder Carsten Svanberg, ergänzten seine Ausbildung. Noch während der Studienzeit folgten Konzerte und Tourneen mit den Wiener Symphonikern, dem RSO Wien, der Österreichisch-Ungarischen Haydn-Philharmonie und anderen Wiener Orchestern.

Im Jahre 2001 wurde er als Bassposaunist in das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich engagiert, spielte nach einem weiteren erfolgreichen Probespiel ab 2002 im Orchester der Volksoper Wien als Wechselposaunist Tenor- und Bassposaune und ging 2005 auf die Position des Bassposaunisten. Mit September 2007 trat er, zunächst wieder als Wechselposaunist, seinen Dienst an der Wiener Staatsoper und bei den Wiener Philharmonikern an. Seit 2012 ist er Bassposaunist im Orchester, und im selben Jahr wurde er Mitglied in der Wiener Hofmusikkapelle.

Zusätzlich zu seiner umfangreichen Orchestertätigkeit ist Mark Gaal Gründungsmitglied von phil Blech Wien, Mitglied des Wiener Posaunen Ensembles, und trat mit dem Wiener KammerOrchester, dem ensemble xx. jahrhundert, dem Ensemble Kontrapunkte, dem Clemencic Consort sowie Pro Brass auf. Darüber hinaus wirkte er im Jazzbereich in verschiedenen Formationen, wie zum Beispiel dem Concert Jazz Orchestra Vienna, oder dem Gerd Hermann Ortler Orchestra mit, was sein breit gefächertes musikalisches Interesse unter- streicht. Zahlreiche Blechbläserensemble schätzen zudem seine Qualitäten als Arrangeur.

Seit 2007 nimmt er pädagogische Aufgaben wahr und unterrichtet als Lektor Posaune an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Er wurde zu Meisterklassen/Lehrtätigkeiten in Japan eingeladen, und ist 2013 Dozent beim Pacific Music Festival (PMF) in Sapporo und bei der Enrique Crespo Brass Acadamy in Schwäbisch Hall.

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC