Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Karin Bonelli : Mitglieder > Karin Bonelli

Flöte

Walter Auer
Karl-Heinz Schütz
Günter Federsel
Wolfgang Breinschmid
Karin Bonelli

Karin Bonelli

Flöte

Eingetreten in das Orchester der Wiener Staatsoper: 2012
Eingetreten in den Verein der Wiener Philharmoniker: 2015

Karin Bonelli wurde in Grieskirchen, Oberösterreich, geboren. Ersten Flötenunterricht erhielt sie von ihrer Mutter, wobei in der gesamten Familie (Vater, Mutter, Bruder, Onkel) das Flötenspiel betrieben wird. Nach Lehrjahren in ihrer Heimatstadt und einem Jungstudium an der Bruckneruniversität Linz bei Gisela Mashayekhi-Beer sowie der Matura am Bruckner-Gymnasium in Wels (2007, diese mit Auszeichnung) ging sie nach Wien, zuerst als Jungstudentin, dann als ordentliche Studentin an die Universität für Musik und darstellende Kunst in die Klasse von Prof. Wolfgang Schulz. Nach studienbegleitendem Unterricht bei Günter Voglmayr und Philippe Boucly wechselte sie an die Konservatorium Wien Privatuniversität in die Klasse von Karl-Heinz Schütz, wo sie – unterbrochen von einem einjährigen Auslandsaufenthalt bei Philippe Bernold am Conservatoire National Supérieur de la Musique et Danse in Lyon, Frankreich –  im Sommer 2012 ihren Abschluss mit Auszeichnung machte. Neben ihren intensiven Studien erhielt sie weitere wichtige künstlerische Impulse von Andrea Lieberknecht, Julien Beaudiment, Paul Meisen und Peter-Lukas Graf.

Sie erhielt u.a. den KIWANIS-Kulturpreis, den Förderpreis des Lions Club Nibelungen und war mehrfache Siegerin des österreichischen Bundeswettbewerbs „prima la musica", sowohl in der Solosparte wie auch in Duo und Trio.

Schon während ihrer Studienzeit konnte Karin Bonelli als Substitutin im Orchesterbetrieb Erfahrungen sammeln, sowohl beim Tonkünstlerorchester Niederösterreich, als auch beim Orchestre National de France in Paris, an der Opéra National de Lyon, und ebenfalls bei den Wiener Symphonikern und an der Wiener Staatsoper. Mit ihr wurde nach dem erfolgreichem Probespiel seit September 2012 erstmalig eine weibliche Bläserin im Orchester der Wiener Staatsoper engagiert.

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC