Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  NOV  
M D M D F S S
M 1
D 2
F 3
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
D 21
M 22
D 23
M 27
D 30

Startseite > Eckhard Seifert : Mitglieder > Eckhard Seifert

Im Ruhestand

Volker Altmann
Roland Baar
Franz Bartolomey
Walter Barylli
Georg Bedry
Roland Berger
Bernhard Biberauer
Walter Blovsky
Gottfried Boisits
Wolfgang Brand
Reinhard Dürrer
Rudolf Degen
Alfons Egger
Fritz Faltl
Dieter Flury
Jörgen Fog
Gerhard Formanek
Wolfram Görner
Peter Götzel
Dietfried Gürtler
Wolfgang Gürtler
Heinz Hanke
Bruno Hartl
Richard Heintzinger
Clemens Hellsberg
Wolfgang Herzer
Johann Hindler
Werner Hink
Günter Högner
Roland Horvath
Josef Hummel
Willibald Janezic
Karl Jeitler
Rudolf Josel
Erich Kaufmann
Gerhard Kaufmann
Harald Kautzky
Burkhard Kräutler
Edward Kudlak
Rainer Küchl
Manfred Kuhn
Walter Lehmayer
Anna Lelkes
Gerhard Libensky
Erhard Litschauer
Günter Lorenz
Gabriel Madas
William McElheney
Horst Münster
Rudolf J. Nekvasil
Hans P. Ochsenhofer
Reinhard Öhlberger
Ortwin Ottmaier
Peter Pecha
Friedrich Pfeiffer
Josef Pomberger
Kurt Prihoda
Helmuth Puffler
Reinhard Repp
Werner Resel
Franz Söllner
Milan Sagat
Herbert Schmid
Rudolf Schmidinger
Peter Schmidl
Wolfgang Schuster
Eckhard Seifert
Günter Seifert
Reinhold Siegl
Walter Singer
Helmut Skalar
René Staar
Anton Straka
Gerhard Turetschek
Martin Unger
Peter Wächter
Hans Wolfgang Weihs
Helmut Weis
Alfred Welt
Ewald Winkler
Dietmar Zeman

Eckhard Seifert

Im Ruhestand

Geburtsort: Weyer
Eingetreten in das Orchester der Wiener Staatsoper: 1973
Eingetreten in den Verein der Wiener Philharmoniker: 1976

Prof. Eckhard Seifert, erster Primgeiger der Wiener Philharmoniker, wurde 1952 in Weyer/Oberösterreich geboren. Bereits im Alter von 8 Jahren begann er Violine zu spielen. Mit 16 studierte er ein Jahr bei Prof. Jaroslav Suchy  an der Universität Mozarteum in Salzburg. Die Jahre 1969 bis 1973 waren dem Studium in Wien bei Prof. Franz Samohyl an die Universität für Musik und darstellende Kunst gewidmet.

Mit 21 Jahren absolvierte Prof. Eckhard Seifert sein Probespiel an der Wiener Staatsoper als Primgeiger, um 1975 erneut ein Probespiel, diesmal jenes zum Stimmführer der Primgeigen, zu gewinnen. Im Jahr 1976 erfolgte letztlich die Aufnahme in den Verein der Wiener Philharmoniker als ordentliches Mitglied

Künstlerisches Renommee erwarb sich Prof. Eckhard Seifert unter anderem als Primarius des ehemaligen Seifert-Quartetts (1976-1980), als Konzertmeister der Wiener Streichersolisten sowie seit 1980 als Mitglied des Musikverein-Quartetts (Küchl-Quartett) und seit 1990 des Wiener Ring-Ensembles. Prof. Eckhard Seifert gibt regelmäßig Konzerte als Solist und Kammermusiker im In- und Ausland. Es existieren zahlreiche Tonaufnahmen unter seinem Mitwirken, so z.B. eine Gesamteinspielung aller Beethoven- und aller großen Mozartquartette sowie eine Vielzahl an Haydn-Quartetten.

Als Träger des philharmonischen Rings spielt Prof. Eckhard Seifert eine Geige von Antonio C. Stradivari aus dem Jahre 1727 („ex Halphen“), die den Wiener Philharmonikern von der Dkfm. Angelika Prokopp Privatstiftung leihweise zur Verfügung gestellt wird.

© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC