Anmelden

Anmelden

 

Mein Bereich

Nützen Sie zahlreiche Vorteile mit Ihrer Registrierung auf www.wienerphilharmoniker.at: Verschiedenste Newsletter, Teilnahme an den Kartenverlosungen und ein Überblick über alle Ihre Online-Einkäufe!

Jetzt registrieren

Fenster schließen

Menu Kalender

  2017  
  MÄR  
M D M D F S S
D 2
S 4
S 5
M 6
D 7
M 8
D 9
F 10
S 12
M 13
D 14
M 15
D 16
F 17
M 20
F 24
M 27
D 28
M 29
D 30
F 31

Startseite > Neujahrskonzert : Neujahrskonzert

Neujahrskonzert 2017 mit Gustavo Dudamel

Am 1. Jänner 2017 fand das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Gustavo Dudamel im Musikverein statt. Der 1981 in Barquisimeto, Venezuela geborene Maestro war der jüngste Dirigent in der über 75-jährigen Geschichte des Neujahrskonzerts. 2007 dirigierte Gustavo Dudamel in Luzern erstmals die Wiener Philharmoniker. Sein Debüt bei den philharmonischen Abonnementkonzerten erfolgte 2011. 2012 dirigierte Dudamel das Sommernachtskonzert Schönbrunn und 2014 leitete er das Orchester bei der traditionellen Wiener Philharmoniker-Woche in Japan.

Das Neujahrskonzert 2017 wurde in über 90 Länder weltweit übertragen und von mehr als 50 Millionen TV-Zusehern verfolgt.

Das Programm des Neujahrskonzerts 2017

Neujahrskonzert 2017 mit Gustavo Dudamel

Das erste Neujahrskonzert mit dem jungen venezolanischen Dirigenten wurde mit großer Begeisterung aufgenommen.

Gustavo Dudamel

Musik allen Menschen zugänglich zu machen: dieses Ideal, für das sich Gustavo Dudamel unermüdlich einsetzt, ist zu seinem Markenzeichen geworden. Durch seine Arbeit als Konzert- und Operndirigent auf vier Kontinenten inspiriert er Zuhörer aller Altersgruppen. Zurzeit als Musik- und Künstlerischer Direktor des Los Angeles Philharmonic Orchestra sowie als Musikdirektor des Simón Bolívar Symphony Orchestra of Venezuela tätig, hat er spürbaren Einfluss in der internationalen Musikszene. Dudamel gastiert darüber hinaus auch bei einigen der größten Orchester der Welt, wie bei den Wiener Philharmonikern, die er regelmäßig in Wien und auf Konzertreise dirigiert.

Venezuela

Der 2009 von der Zeitschrift Time in einer Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten angeführte Dudamel kam 1981 in Barquisimoto (Venezuela) zur Welt. Seine frühen musikalischen und pädagogischen Erfahrungen bewirkten, dass er sich intensiv für die Musik als Mittel gesellschaftlichen Wandels einsetzt. Seine Tätigkeit in Venezuela ist der Eckpfeiler seiner Arbeit mit jungen Leuten, er widmet kontinuierlich jedes Jahr etwa 25 Wochen der Arbeit mit den Orchestern, den Kindern von El Sistema in Caracas und im ganzen Land. Dudamel, der jetzt in seiner 18. Spielzeit als Musikdirektor des gesamten El Sistema-Projekts in Venezuela tätig ist, leitet weiterhin das Simón Bolívar Symphony Orchestra of Venezuela in seinem Heimatland sowie auf Konzertreisen in aller Welt. Im Oktober 2016 eröffneten Dudamel und die Bolívars die Saison der New Yorker Carnegie Hall mit drei Konzertprogrammen und im März 2017 präsentieren sie Zyklen sämtlicher Beethoven-Symphonien in Barcelona, Wien und bei der Eröffnung der neuen Elbphilharmonie.

Musik- und Künstlerischer Direktor des Los Angeles Philharmonic Orchestra

Gustavo Dudamel beginnt jetzt seine achte Spielzeit als Musik- und Künstlerischer Direktor des Los Angeles Philharmonic Orchestra, wo sein Vertrag bis 2021/22 verlängert wurde. Unter seiner Leitung hat das Orchester seine vielfältigen Aktivitäten nach außen durch zahlreiche Projekte erweitert. Hervorzuheben ist das Youth Orchestra Los Angeles (YOLA), das vom weithin erfolgreichen venezolanischen El Sistema beeinflusst ist. Mit YOLA und anderen pädagogischen Projekten bringt Dudamel die Musik Kindern der unterprivilegierten Viertel von Los Angeles näher und sein Einsatz dient zudem als Vorbild für ähnliche Anstrengungen in den USA sowie für Programme in Schweden (Hamarkullen) und Schottland (Raploch).

Beim Los Angeles Philharmonic Orchestra ist nicht nur die Breite seiner Zuhörerschaft bemerkenswert, sondern auch das Spektrum der aufgeführten Werke. Die Programme des Orchesters sind weiterhin hochklassig und experimentierfreudig, mit zahlreichen Uraufführungen und eigenen Auftragswerken von Komponisten wie John Adams, Philip Glass, Bryce Dessner, Arvo Pärt, Sofia Gubaidulina, and Kaija Saariaho.

Aufnahmen und Übertragungen

Aufnahmen, Übertragungen und digitale Plattformen haben auch grundlegende Bedeutung für Dudamels leidenschaftliches Eintreten für einen universellen Zugang zur Musik. Seine Diskographie enthält, unter vielen anderen, eine Sondereinspielung der "Schottischen" Symphonie von Mendelssohn mit den Wiener Philharmonikern auf Vinyl, deren Einnahmen für musikalischen Bildungsinitiativen in Europa und Lateinamerika verwendet wurden.

Unlängst produzierte Dudamel eigenständig mit dem Simón Bolívar Symphony Orchestra ein reines Wagner-Programm, das nur als Download erhältlich ist, einen Zyklus der Beethoven Symphonien für digitales Lernen sowie einen Livestream zweier Ballette von Stravinsky mit dem Simón Bolívar Symphony Orchestra in Zusammenarbeit mit dem Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker.

Ehrungen

Gustavo Dudamel ist einer der am meisten ausgezeichneten Dirigenten seiner Generation. Er erhielt den 2014 Leonard Bernstein Lifetime Achievement Award for the Elevation of Music in Society der Longy School, wurde von Musical America 2013 zum Musiker des Jahres gekürt, eine der höchsten Auszeichnungen der klassischen Musikindustrie, und wurde in die Gramophone Hall of Fame gewählt. Im Oktober 2011 wurde er zum Gramophone Artist of the Year ernannt und im Mai des Jahres für seine "außerordentlichen Verdienste um die Musik" in die Königlich Schwedische Musikakademie aufgenommen.

Blumenschmuck von den Wiener Stadtgärten

Blumenschmuck 2016 kurz vor Beginn des Konzertes ©  MA 42 – Wiener Stadtgärten / Houdek ≡ InfoBlumenschmuck 2016 kurz vor Beginn des Konzertes | + Zoom Wenn Gustavo Dudamel am 1. Jänner 2017 den Auftakt zum Neujahrskonzert gibt, gebührt ihm damit die Ehre, erstmals das Neujahrskonzert zu leiten. Die Kooperation der Wiener Philharmoniker mit den Wiener Stadtgärten setzt sich, nach einem gelungenen Start 2015, fort. Gemeinsam mit den österreichischen Gärtnern und Floristen werden die Wiener Stadtgärten den Goldenen Saal im Musikverein in einem Blütenmeer erstrahlen lassen. „Wir werden heuer die ganze Farbpalette der Naturblumen präsentieren: von Pastellrosa zu zartem Lachs, von fuchsia zu blassvioletten und eisblauen Farbnuancen. Das Neujahrskonzert ist eine einmalige Gelegenheit, die hohe Kunst der Wiener GärtnerInnen einem weltweiten Publikum zu präsentieren“, freut sich Stadtgartendirektor Rainer Weisgram.

Exotische Pflanzen sorgen für ein wahres Blüten-Feuerwerk

„Das Publikum darf gespannt sein auf ein Blumenmeer aus 30.000 Blüten, einen exotischen, farbenfrohen Blumenschmuck, den die Blumenstadt Wien in alle Welt hinaustragen wird“, so Stadtgartendirektor Rainer Weisgram. Tausende Blüten sollen die Fröhlichkeit und Farbenfreude Venezuelas wiedergeben. Dafür werden exotische Pflanzen eingesetzt, die ein nie da gewesenes Flair in den Goldenen Saal im Musikverein zaubern werden. Pinke und grüne Flamingoblumen, Cymbidien in blassrosa Tönen aber auch in grünen und creme Farbabstufungen, Amaryllis in Lachs und Rosa sowie Heliconica und rosa Lilien oder Rosen und Nelken in ihrer ganzen prächtigen Farbpalette werden verzaubern. Diese vielfärbige Blumengestaltung soll an die südamerikanischen Wurzeln des diesjährigen Dirigenten Gustavo Dudamel erinnern. Alle Blumen sind mit dem Blumengütesiegel „Fair Flowers Fair Plants (FFP)“ zertifiziert“, versichern die Wiener Stadtgärten.

 

Florales Meisterhandwerk auf höchstem Niveau

Für die alljährliche Blütenpracht im Goldenen Saal bedarf es viel an Erfahrung und Fachkenntnis. Seit bereits elf Jahren koordiniert Lorenz Pridt das Floristinnen- und Floristen-Team des Neujahrskonzerts: „Es ist uns wichtig, stets internationale Farbeinflüsse und neue florale Trends in unsere Gestaltung zu integrieren. Heuer werden Blütenkaskaden aus überquellenden Tüten die florale Pracht wirkungsvoll in Szene setzen“, so der Berufsgruppensprecher der Wiener Floristen Lorenz Pridt. „Die Arbeit der Meister-Floristinnen und Meister-Floristen startet bereits am 27. Dezember, damit rechtzeitig alles bereit ist für dieses weltweite Kulturereignis,“ ergänzt Lorenz Pridt. Zum dritten Mal treten die Wiener Stadtgärten als „florale“ Gestalter des Blumenschmuckes auf. „Die Wiener Stadtgärten bringen immerhin 155 Jahre gärtnerische Erfahrung mit“, betont Stadtgartendirektor Rainer Weisgram, der jedes Jahr Millionen Blumen in ganz Wien auspflanzen lässt.

Karten für die Neujahrskonzerte

Wegen der großen Nachfrage nach Kaufkarten für die traditionellen Konzerte zum Jahreswechsel werden diese Karten zu Jahresbeginn ausschließlich über die Website der Wiener Philharmoniker verlost. Somit haben Musikfreunde aus aller Welt die gleichen Chancen, diese heiß begehrten Karten zu erwerben. Im Zeitraum 2. Januar – 28. Februar 2017 werden Anmeldungen zur Teilnahme an der Verlosung der Karten für die Konzerte zum Jahreswechsel 2017/18 entgegengenommen.

Weitere Informationen

The Philharmonic Suit

Zu ihrem 175-jährigen Jubiläum, das am 1. Jänner 2017 mit dem Neujahrskonzert eingeleitet wird, präsentieren die Wiener Philharmoniker erstmals The Philharmonic Suit, das exklusiv von Vivienne Westwood und Andreas Kronthaler für das Orchester entworfen wurde.

So, 01. Jänner 2017

11.15 Uhr

Wien, Österreich
Musikverein, Großer Saal

Neujahrskonzert

Dirigent Gustavo Dudamel

Werke von Franz Lehár, Émile Waldteufel, Johann Strauß (Sohn), Josef Strauß, Franz von Suppé, Carl Michael Ziehrer, Otto Nicolai, Johann Strauß (Vater)

Neujahrskonzert 2017

Gustavo Dudamel dirigiert zum ersten Mal das Neujahrskonzert und wird somit der jüngste Dirigent in der über 75-jährigen Geschichte dieses internationalen Konzertereignisses sein.

SONY CLASS, CD

€ 21,90 Bestellen

Neujahrskonzert 2017

Gustavo Dudamel dirigiert zum ersten Mal das Neujahrskonzert und wird somit der jüngste Dirigent in der über 75-jährigen Geschichte dieses internationalen Konzertereignisses sein.

SONY CLASS, DVD

€ 25,90 Bestellen

Neujahrskonzert 2017

Gustavo Dudamel dirigiert zum ersten Mal das Neujahrskonzert und wird somit der jüngste Dirigent in der über 75-jährigen Geschichte dieses internationalen Konzertereignisses sein.

SONY CLASS, BLU-RAY

€ 28,90 Bestellen

Neujahrskonzert:
Die gesamten Werke

75 Jahre Jubiläumsedition

Eine Huldigung des beliebtesten Konzerts der klassischen Musik!

Diese aus 23 CD bestehende Box enthält alle 319 Werke, die jemals beim Neujahrskonzert im Laufe seiner 75-jährigen Geschichte gespielt wurden, und stellt eine einmalige Sammlung von musikalischen Highlights unter der Leitung von 14 hervorragenden Dirigenten dar.

Die Sammlung enthält auch 25 bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus dem Sendearchiv des ORF sowie eine von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker eingespielte CD mit Aufnahmen der Werke, die in den Anfangsjahren des Konzerts nicht aufgezeichnet wurden.

23 CD

SONY CLASS, CD

€ 79,90 Bestellen
© 2017 Wiener Philharmoniker RD0003FF4B68AC